Detektiv - Warum und wozu?

Oftmals reicht die Präsenz von Polizei und Behörden nicht aus, um schwere Straftaten und damit einhergehende – immens hohe – Vermögensschäden zu verhindern bzw. aufzuklären. Nicht jedes „Problem“ kann mittels einer Detektei gelöst werden – jedoch vermag in vielen Fällen eine leistungsfähige Detektei der Garant bzw. die Voraussetzung sein, um problemorientierte Lösungen zu schaffen. 

''Grauer Markt''

Das Berufsbild eines Detektivs ist auch heute noch in weiten Teilen der Bevölkerung geprägt von den aus Film und Fernsehen bekannten Klischees. Nicht zu Unrecht nimmt das Berufsbild weiter dadurch Schaden, dass der Berufsstand nicht geschützt ist und aus diesem Grunde eine Vielzahl von Personen auf diesem Sektor ohne Vorbildung und einschlägige Berufskenntnisse – großteils auch mit völlig undurchsichtigen Methoden – agieren. 

Wandel

Aufgrund zunehmender technischer Möglichkeiten und Kommunikationsmittel – in allen Sparten des Lebens – steigen die Anforderungen an eine Detektei beharrlich. Es ist heutzutage von überragender Bedeutung, unter Verwendung aller zur Verfügung stehenden Quellen, die notwendigen Informationen zu erlangen. Dies erfordert neben tragfähigen Verbindungen und persönlicher Erfahrung auch fachliches Know-how im EDV-Bereich.

Firmenmaxime
  • Ständige und sofortige Verfügbarkeit.
  • Gemeinsame Festlegung der eigentlichen Zielsetzung des Auftraggebers, Klärung der technischen und rechtlichen Möglichkeiten einer Umsetzung des Auftrages.
  • Zusammenarbeit mit auftragsbezogenen Fachleuten, Rechtsanwälten, Steuerberatern etc.).
  • Festlegung der Art und Weise der Ermittlung in Schriftform, sämtliche Ergebnisse in ausführlicher Berichterstattung (Zwischenbericht, Abschlussbericht etc.).
  • Transparentes Abrechnungsverfahren (Abrechnung aufwandsbezogen bei festen Stundensätzen, Vereinbarung von Festpreis und Pauschalen möglich)